Home » Liebeskugeln » Liebeskugeln Metall: Diese Modelle sind empfehlensewrt

Liebeskugeln Metall: Diese Modelle sind empfehlensewrt

Liebeskugeln werden u.a. auch als Lustkugeln bezeichnet. Die Kugeln stammen ursprünglich aus China und Japan und wurden hauptsächlich dafür hergestellt, um die Beckenbodenmuskulatur sowie die Scheidenmuskulatur zu stärken. Heute gibt es die Liebeskugeln in vielen verschiedenen Ausführungen und diese dienen neben der Stärkung der Becken- und Scheidenmuskulatur auch der Steigerung des Lustempfindens. Es wird behauptet, die Lustkugeln würden das gesamte Sexualempfinden steigern. Gleichzeitig lassen sich die Liebeskugeln auch hervorragend in das gemeinschaftliche Liebesleben einbinden und sorgen dort für Abwechslung.

Die ersten auf dem Markt: Liebeskugeln Metall

Früher gab es hauptsächlich die metallenen Liebeskugeln, im Laufe der Zeit kamen zusätzlich Liebeskugeln aus Plastik auf den Markt und verdrängten die Liebeskugeln Metall weitgehend. Dabei bieten metallene Liebeskugeln noch immer ihren Reiz und auch einige Vorteile gegenüber ihrer “Konkurrenz”.

Liebeskugeln MetallDie Vorteile der Liebeskugeln Metall

Ein großer Unterschied zu den Plastikkugeln liegt darin, dass die metallenen Kugeln schwerer sind und somit einen größeren Effekt in Bezug auf die Stabilisierung der Beckenbodenmuskulatur ermöglichen. Die Beckenbodenmuskulatur wird stärker stimuliert, was auch dazu beiträgt, dass das Lustempfinden schneller positiv beeinflusst wird. Ein weiterer Vorteil liegt darin, dass die Kugeln aus Metall sich leichter reinigen lassen und somit auch hygienischer sind.

Die Nachteile der Liebeskugeln Metall

Da die Kugeln aus Metall aus einem von Natur aus kalten Material bestehen, benötigen diese Liebeskugeln eine Weile, bis sie auf “Betriebstemperatur” sind und mit einem angenehmen Gefühl eingeführt werden können. Außerdem eignen sie sich im Alltag nur bedingt, da sie nicht ganz lautlos sind. Mit jedem Schritt vibrieren sie in der Vagina und rufen dabei einen leisen Klang hervor. In belebten Gegenden ist dies kein Problem, wer jedoch in ruhigen Räumen o.ä. sitzt und aufsteht, könnte peinlich berührt werden.

Fazit Liebeskugeln Metall

Abschließend lässt sich sagen, dass sich die Liebeskugeln aus Metall hervorragend dazu eignen, um sie in den eigenen Räumlichkeiten bzw. wenn genügend Privatsphäre gegeben ist, zu nutzen. Wer hingegen auch außerhalb des eigenen Heims nicht auf die Stimulierung der Scheiden- und Beckenbodenmuskulatur verzichten möchte, für den empfiehlt es sich, sich neben den Kugeln aus Metall auch Kugeln aus Plastik zuzulegen. So hat man die Möglichkeit, immer wieder neu zu experimentieren und muss auf nichts verzichten.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>